Zhili Byli

 

Die Serie „Zhili Byli“ („Es war einmal ...“) verbindet Porträts mit Bildern von Wohn- und Lebenssituationen in der russischen Stadt Archangelsk. Acht Monate im Jahr hat die Stadt im Nordwesten Russlands eisige Temperaturen, die bis auf 40 Grad unter Null fallen. Diese klimatischen Bedingungen führen zu einem Gegensatz zwischen Innen und Außen. In Plattenbauten und alten Holzhäusern schaffen sich die Bewohner einen Raum, in dem sie den Großteil des Jahres verbringen. Gemütlich, fast höhlenartig – im Gegensatz zur Außenwelt, die weitestgehend verlassen wirkt.

 

 

 

 

As a sequence “Zhili Byli” (Once upon a time…) combines images of contemporary living and housing conditions with a series of portraits of residents from the city of Arkhangelsk. The city in northwest Russia is plunged into freezing temperatures for eight months a year, sometimes as low as 40 degrees below zero. The climate makes for an extreme contrast between indoor and outdoor life. Inside pre-fab buildings or wooden houses residents have created cave-like havens of intimacy and comfort where they spend most of the year, while the world on the outside seems strangely neglected.